Bitcoin ₿ oder Satoshis verschenken mit OpenDime

Klar könn­te man jetzt ein­fach ein Paper­wal­let mit Sats befül­len, aus­dru­cken und sei­nen Enkeln zum 18. schen­ken. Oder ein Led­ger Nano X bestückt mit ₿ zur Geburt von Amy/Tim. Das Pro­blem ist nur, dass dann eben auch sen­si­ble Daten wie bspw. der Pri­va­te Key vom Paper­wal­let oder die PIN/Seed vom Led­ger wei­ter­ge­ge­ben wer­den müss­ten. Schön ist das nicht, denn im Fall von Amy/Tim könn­ten eben­die­se Infos im Lau­fe der Zeit auch mal ver­lo­ren gehen. Oder aber eine drit­te Par­tei greift die Daten ab.

Bitcoin verschenken mit OpenDime

Open­Di­me bringt eine her­vor­ra­gen­de Lösung für das oben beschrie­be­ne Pro­blem, wel­che wie folgt aussieht:

Man bekommt einen recht puris­ti­schen USB-Stick. Auf die­sem wird dann das Public-/Pri­va­te-Key-Paar per Zufall gene­riert. Die Public-Adres­se wird in einer Text­da­tei abge­legt, neben dem gene­rier­ten QR-Code. 

Nun kann man die ent­spre­chen­de Men­ge an BTC/Sats an die Adres­se sen­den. Auf dem Stick fin­det sich dann auch die Text­da­tei für den Pri­va­te-Key. Die­se ist jedoch ver­sie­gelt und wird erst les­bar, wenn man das phy­si­sche Sie­gel auf dem USB-Stick löst. 

Dafür benö­tigt man einen metal­li­schen Gegen­stand und etwas Gewalt. Hat man die Ver­sie­ge­lung gelöst, bekommt man Zugriff auf den Pri­va­te-Key und kann auf die Wal­let zugreifen. 

OpenDime Siegel lösen
Durch das Loch drückt man mit einem metal­li­schen Gegen­stand einen Wider­stand her­aus, so dass eine per­ma­nen­te Ver­än­de­rung des Flash-Spei­chers im Pro­zes­sor aus­ge­löst wird. Die­ser Vor­gang ist unum­kehr­bar und führt zur Frei­ga­be des Private-Keys

Der Beschenkte entscheidet selbst, wann er den Private-Key zu sehen bekommt

Mit die­ser Metho­de stellt man also sicher, dass nur der Beschenk­te zu einer selbst­ge­wähl­ten Zeit den Pri­va­te-Key aus­lö­sen und Zugriff auf das Gut­ha­ben bekom­men kann. 

So kann man also Bit­coin auf dem “phy­si­schen Weg” wei­ter­ge­ben bzw. verschenken

In die­sem Video wird das Pro­ce­de­re sehr gut erörtert:

OpenDime kaufen

Kann man direkt auf der Her­stel­ler­sei­te: https://opendime.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.