iPhone 12 mini vs. Sony Xperia XC2 compact

Mit dem iPho­ne 12 Mini erscheint erst­mals ein Smart­pho­ne von Apple, das mich inter­es­siert. Also beschlie­ße ich, die­ses zu tes­ten, um zu prü­fen, ob es ein adäqua­ter Nach­fol­ger für mein Sony Xpe­ria XC2 com­pact sein kann .

Das iPhone 12 mini

Hap­tik und Optik sind ein Kunst­werk, kei­ne Fra­ge. Auch wenn mich das über­di­men­sio­na­le Vier­eck, in dem die Kame­ras inte­griert sind, etwas stört, so über­zeugt die kom­pak­te, clea­ne und form­schö­ne Optik des Mini sofort. 

Die Rück­sei­te aus Glas ist ein Fin­ger­abruck­ma­gnet und wird nach kur­zer Zeit unan­sehn­lich. Also ste­cke ich das iPho­ne 12 Mini in eine schi­cke Hül­le, wodurch die Ele­ganz schwin­det. Scha­de, dass die Rück­sei­te nicht ein­fach aus einem etwas wider­stand­fä­hi­ge­rem Mate­ri­al besteht. 

Tech­nisch ist das 12er Mini sta­te of the art. Es gibt kei­ner­lei Ver­zö­ge­run­gen bei all­täg­li­cher Nut­zung. Apps star­ten sofort, Kame­ras lösen direkt aus, kei­ne Scroll­ver­zö­ge­run­gen, sogar Restarts sind ver­gleichs­wei­se flott. Das Reti­na­dis­play sorgt für atem­rau­ben­de Bil­der. Klas­se Performance.

Dinge, die mich am iPhone 12 Mini stören

Die iPho­ne-Notch nervt zu Beginn gewal­tig. Ggf. ist es eine Sache der Gewöh­nung, aber das herr­li­che Dis­play­ge­fühl wird dadurch gestört.

Die Anord­nung der Lau­ter/­Lei­ser-Tas­ten auf der lin­ken Sei­te macht mei­ner Ansicht wenig Sinn. Beim Sony Xpe­ria XC2 com­pact lie­gen die­se auf der rech­ten Sei­te, sodass man die­se locker mit dem Dau­men erreicht. Eben­so wie die Power­t­as­te, mit der man die Kame­ra star­ten kann und der Kame­ra­aus­lö­se­but­ton. Mit dem Sony kann ich ohne hin­zu­schau­en die Kame­ra star­ten und aus­lö­sen, wäh­rend ich Fahr­rad fah­re. Mit dem iPho­ne ist das nicht möglich.

Die Soft­ware, die mir nicht gestat­tet, Dritt­an­bie­ter­s­to­res zu laden. Das wuss­te ich vor­her und bin davon aus­ge­gan­gen, dass es mich nicht stört — Tut es jedoch.

Und letzt­end­lich der Preis. Knap­pe 800 Euro für ein Gerät, das den erwar­te­ten WOW-Effekt nicht lie­fert. Und eigent­lich kaum etwas bes­ser kann, als mein mitt­ler­wei­le zwei Jah­re altes Xpe­ria, das immer noch her­vor­ra­gend per­formt und in puc­to Bild­quli­tät dem iPho­ne kaum nachsteht. 

Ach­ja, der Akku ist ein Winz­ling. Über die Nacht war das Mini nicht am Strom und ver­lor ca. 30%, ohne dass Apps geöff­net waren. Das Sony ver­liert kei­ne 5% im Standby…

Fazit

Das iPho­ne 12 Mini ist ein wun­der­schö­nes Gerät und meis­tert alle Auf­ga­ben mit Bra­vour. Doch ist es auch sehr emp­find­lich und der Akku macht einen schwa­chen Ein­druck. Der aus­ge­blie­be­ne WOW-Effekt, den ich von einem 800€ Wun­der­werk erwar­tet habe, zwang mich inner­lich dazu, das gute Stück zurückzusenden. 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.