Das eigene Fitnessstudio aus dem Rucksack

Bis vor Kurzem hatte ich noch ein Abo in einer Sportschule, da dort zusätzlich zum Fitnessangebot eine Sauna genutzt werden konnte. Während der Pandemie wurde letzteres nicht mehr angeboten und letztendlich wurde auch die Fitnesssparte ins digitale Umfeld via zoom verlagert.

Da ich jedoch das Muskel- und Beweglichkeitstraining als Ergänzung zum Kardiotraining unbedingt brauche, musste eine Alternative her. Die Wahl fiel auf Freeletics – Ein guter Anfang!

Das Freeleticstraining habe ich dann ergänzt mit Übungen am Slingtrainer und Kettlebells. Zusätzlich ist neuerdings ein Klettertau involviert, mit dessen Hilfe sich neben den Bizeps und Trizeps auch Core und Griffkraft trainieren lassen.

Bis auf die Kettlebells lassen sich also folgende Trainingsutensilien im Rucksack transportieren:

  • Yogamatte
  • Wasserflasche
  • Slingtrainer
  • Klettertau
  • Bluetooth-Lautsprecher
  • ggf. Badmintonschläger fürs Warmup

Et voila, das Fitnessstudio aus dem Rucksack ist einsatzbereit. Jetzt nur noch ein ruhiges Plätzchen suchen und einen motivierenden Trainingspartner und der Bikinifigur steht nichts mehr im Weg.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.